residenz_rueppurr_kulturkalender

Gut betreut
Selbst wenn man gesund und fit ist: Es ist ein angenehmes Gefühl, jederzeit gut betreut zu sein. Dafür sorgen wir mit 25% mehr Personal als üblich.
  • Schrift verkleinern
  • Standard-Schriftgroesse
  • Schrift vergroessern
Startseite Residenz Rüppurr Kulturkalender Details - Klavierabend mit Pervez Mody

EMAIL Drucken

Kulturkalender

Wann:
18.08.2017 18.00 Uhr
Wo:
Residenz Rüppurr - Joseph-Keilberth-Saal -
Kategorie:
Der Kulturkalender in der Residenz Rüppurr

Klavierabend mit Pervez Mody

Pianist

Mit Werken von Ludwig van Beethoven, Giacinto Scelsi, Alexander Skrjabin und Franz Liszt.


Ludwig van Beethoven (1770–1827)
aus "11 neue Bagatellen", op. 119
Nr. 1 Allegretto in g-Moll
Nr. 2 Andante con moto in C-Dur
Nr. 3 à l'Allemande in D-Dur
Nr. 4 Andante cantabile in A-Dur
Nr. 5 Risoluto in c-Moll

Sonata "Quasi una Fantasia" op 27  Nr. 2 (Mondschein)
1. Adagio sostenuto in cis-Moll
2. Allegretto in Des-Dur
3. Presto agitato in cis-Moll
Giacinto Scelsi (1905–1988)
aus Quattro Illustrazioni
I. Shésha – Shàyi Vishnu
II. Varaha – Avatàra
Alexander Skrjabin (1872–1915) Morceaux op. 9 Nr. 2
Nocturne für die linke Hand

4 Präludien op. 33
Franz Liszt (1811–1886) Mephisto Walzer Nr. 1
(Der Tanz in der Dorfschänke)
Nach der Faust-Dichtung von Nikolaus Lenau

Pervez Mody zeichnet neben seiner brillanten Virtuosität sein emotionales, fantasievolles und differenziertes  Spiel, verbunden mit einem sehr individuellen Zugang zur Musik, und einer großartigen Bühnenpräsenz aus. So bescheinigt ihm auch Martha Argerich seit seinem Mitwirken bei "Martha Argerich & friends": Pervez Mody ist ein außergewöhnlicher Musiker und ein einzigartiger Künstler …

Der in Deutschland lebende und in Mumbai/Indien beheimatete virtuose Konzertpianist erfuhr als höchstbegabtes Kind bereits im Alter von vier Jahren  seine  erste pianistische Förderung und Ausbildung bei seinen Lehrerinnen Frau Feroza Dubash Labonne und Frau Farida Dubash, die ihn in seinen musikalischen Interpretationen und seinem Verständnis für die klassische Musik stark prägten.

Sein herausragendes musikalisches Talent erbrachte ihm schon in jungen Jahren Ehrungen und zahlreiche Preise in verschiedensten Musikwettbewerben  und Konzertauftritten, bevor er als Stipendiat am berühmten Tschaikovskykonservatorium in Moskau bei Professor Margarita Fyodorova sein Studium aufnahm. Sie brachte ihm insbesondere die Werke von Alexander Skrjabin nahe und sagte ihm in ihrer Empfehlung voraus: Pervez Mody ist ein talentierter junger Pianist mit einer leuchtenden Zukunft vor sich …

Ort
Residenz Rüppurr - Joseph-Keilberth-Saal


Wohnstift Karlsruhe e. V.